Hörsaal der Universität Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Die Universität Magdeburg verfügt über modern ausgestattete Hörsäle. Der abgebildete Hörsaal ist unter anderem mit Beamer, Mikrofon und Verstärker, Klimaanlage, WLAN und Hörbehindertenanlage ausgestattet und bietet 480 Stundenten Platz.</div>
Hörsaal der Universität Magdeburg
Magische Linse<div class="selfmade_lightboxcaption">Durch simples Halten und Bewegen der „magischen Papierlinsen“ auf und über dem Tisch, können Anwender diese Datenräume dann auf eine sehr intuitive und natürliche Art und Weise erforschen, gerade so als wären die Papierdisplays reale Fenster in die virtuelle Datenwelt. Für die Interaktion (beispielsweise für Zoomoperationen) werden dabei verschiedene Interaktionsmetaphern verwendet, allem voran die Ausnutzung der jeweilige Höhe eines Papierdisplays über dem Tisch. Hierbei können verschiedene Nutzer sogar gleichzeitig (zusammen)arbeiten, einfach indem sie jeweils eine eigene „persönliche“ magische Papierlinse verwenden.

TODO TEXT IST NUR DUMMY</div>
Magische Linse
Jahrtausendturm in Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Der Jahrtausendturm wurde anlässlich der Bundesgartenschau 1999 im Magdeburger Elbauenpark errichtet. In ihm befindet sich eine Ausstellung zur Entwicklung der Wissenschaften, die mit vielen anschaulichen, teils interaktiven Experimenten aufwartet.</div>
Jahrtausendturm in Magdeburg

Computervisualistik

Computervisualistik ist ein interdisziplinärer Studiengang, der deutschlandweit nur in Magdeburg und Koblenz angeboten wird.

Seine Schwerpunkte liegen auf der computergestützten Erstellung und Auswertung von Grafiken und Bildern sowie deren Einbindung in komplexe Anwendungen. Entsprechende Anwendungsgebiete findet man unter anderem in der Medizin, im Fahrzeugbau und in der Spieleentwicklung. Dort werden mit Hilfe von digitalen Bildern Krankheiten diagnostiziert, Bauteile entworfen und geprüft, virtuelle Welten für Flugsimulatoren erschaffen und vieles mehr.

Um die Studierenden auf diese vielfältigen Aufgaben vorzubereiten, sind neben den Informatikfächern auch Teilgebiete der Psychologie, der Medizin, des Designs, der Architektur und der Werkstoffwissenschaften Teil des Studiums.