Hörsaal der Universität Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Die Universität Magdeburg verfügt über modern ausgestattete Hörsäle. Der abgebildete Hörsaal ist unter anderem mit Beamer, Mikrofon und Verstärker, Klimaanlage, WLAN und Hörbehindertenanlage ausgestattet und bietet 480 Stundenten Platz.</div>
Hörsaal der Universität Magdeburg
Universitätssport in Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Das Sportzentrum der Universität Magdeburg bietet in jedem Semester eine Vielzahl von Sportkursen an. Das Angebot reicht von Klassikern wie Fußball, Karate und Schwimmen bis hin zu außergewöhnlichen Sportarten wie Ultimate Frisbee, Parkour oder Pilates. </div>
Universitätssport in Magdeburg
Fakultät für Informatik Magdeburg<div class="selfmade_lightboxcaption">Das Gebäude der Fakultät für Informatik verfügt über moderne Rechner-Pools und Labore, mit Beamer ausgestattete Seminarräume und einen Hörsaal. Studenten der Fakultät haben rund um die Uhr Zutritt zum Gebäude.</div>
Fakultät für Informatik Magdeburg

Absolventen

Jana Dornheim

Jana Dornheim
Betrieb:

Dornheim Medical Images

Tätigkeit: Gründerin und Geschäftsführerin
Branche: Visualisierung
Abschluss: Diplom
Studium: 1996 - 2003
Studienschwerpunkt:
Und sonst...:

Lennart Nacke

Lennart Nacke
Betrieb:

University of Waterloo

Tätigkeit: Associate Professor
Branche: Computerspiele HCI
Abschluss: Diplom
Studium: 2000 - 2005
Studienschwerpunkt:
Und sonst...:

Rocco Gasteiger

Rocco Gasteiger
Betrieb:

exocad GmbH

Tätigkeit: Software-Developer
Branche: Medizintechnik
Abschluss: Diplom
Studium: 2001 - 2007
Studienschwerpunkt:
Und sonst...:

Matthias Wolff und Frederik Maucksch

Matthias Wolff und Frederik Maucksch
Betrieb:

Xymatic

Tätigkeit: Entwicklung von 3D-Modellen und VR-Technik
Branche: Software-Entwicklung
Abschluss: Master of Science
Studium:
Studienschwerpunkt:
Und sonst...: In ihrer Tätigkeit bei Xymatic entwickelten sie vor allem 3D-Modelle. Mit Delight VR möchte das Unternehmen nun mit der VR-Technik mitwachsen. Die beiden CV-Absolventen Matthias Wolff und Frederik Maucksch gründeten gemeinsam mit Andreas Wilhelm Delight VR. Mit dem entwickelten Player soll ein wichtiges Problem der VR-Technik verhindert werden. Er lässt sich per Code auf Homepages einbinden und die Bilder sind dann mit den unterschiedlichen VR-Brillen, unabhängig von Hersteller, abspielbar.

Johannes Totz

Johannes Totz
Betrieb:

University College London

Tätigkeit: Post doc fuer image guidance in minimally invasive liver tumour resection
Branche: Universität, Forschung
Abschluss: Promotion
Studium:
Studienschwerpunkt:
  • Informatik
  • Bildinformationstechnik
Und sonst...:

Jasmin Wedig

Jasmin Wedig
Betrieb:

IBM

Tätigkeit: Jasmin testet für ihre Kunden entwickelte Anwendungen, die individuellen Anforderungen entsprechen.
Branche: Anwendungsentwicklung
Abschluss: Master of Science
Studium: 2007-2014
Studienschwerpunkt:
Und sonst...:

Gregor Aisch

Gregor Aisch
Betrieb:

driven-by-data.net

Tätigkeit: visualization architect, interactive news developer
Branche: Medien, Journalismus, Web
Abschluss: Bachelor of Science
Studium:
Studienschwerpunkt:
  • Informationsvisualisierung
Und sonst...: Die Erstellung von interaktiven Informationsvisualisierungen ist eine spannende und herausfordernde Tätigkeit inmitten einer sich stark wandelnden Medienlandschaft. Das CV-Studium mit seinem Mix aus Informatik und Visualistik hat mich bestens auf die beruflichen Anforderungen vorbereitet.

Tina Haase

Tina Haase
Betrieb:

Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung Magdeburg

Tätigkeit: wissenschaftliche Mitarbeiterin
Branche: Forschung auf der Gebiet der Virtuellen Realität; Konzeption und Entwicklung virtueller Lernanwendungen für den industriellen Einsatz
Abschluss: Diplom
Studium: 1999 - 2005
Studienschwerpunkt:
  • Visualisierung
  • Werkstofftechnik
Und sonst...: Warum habe ich CV studiert? Im Vordergrund stand dabei sicher in erster Linie der Spaß am Arbeiten am Rechner und den ersten Programmierversuchen, die ich während der Schulzeit unternommen hatte. Hinzu kam der Optimismus, dass ich mich mit CV für eine recht aussichtsreiche Studienrichtung hinsichtlich eines späteren Jobs entschieden habe. Allerdings ist der Nutzen / Sinn der einen oder anderen Veranstaltung aber dann doch erst mit dem Praxiseinsatz im Praktikum klar geworden. Ich würde daher auch jedem empfehlen, frühzeitig einen Hiwi-Job im Bereich der Visualisierung anzutreten. Da startet dann erst das "wahre" Leben mit realen Problemstellungen. Das Studium hat im Großen und Ganzen meine Erwartungen erfüllt, der Bezug zu den Geisteswissenschaften (Philosophie, Psychologie etc) könnte vielleicht etwas spezieller auf die Visualisierung zugeschnitten werden. Auch in der Werkstofftechnik kam die Verbindung zur Visualisierung aus meiner Sicht etwas zu kurz.

Christian Mantei

Christian Mantei
Betrieb:

Volkswagen AG, Wolfsburg

Tätigkeit: Assistenz Projektmanagement
Branche: Automobilindustrie
Abschluss: Diplom
Studium: 1997 - 2003
Studienschwerpunkt:
  • Bildinformationstechnik
Und sonst...: Ich arbeite in der technischen Entwicklung bei Volkswagen. Meine Unterabteilung "Virtueller Prototyp" ist im Versuchsbau angesiedelt. Hier beschäftigt man sich mit dem Aufbau von Prototypen und Versuchsfahrzeugen. Meine Aufgabe besteht darin, Visualisierungsmethoden zu entwickeln und sie für den produktiven Einsatz nutzbar zu machen. D.h. die Verbesserung der Darstellungsqualität und die Vereinfachung der gesamten Bilderzeugung stehen im Fokus meiner Arbeit. Zur Zeit beschäftige ich mich mit der fotorealistischen Fahrzeugdarstellung. Vermessene Materialien und Lichtsituationen sind hierbei zwei wichtige Entwicklungsthemen. Wichtig ist für dieses Arbeitsgebiet auch die Kooperation mit universitären Partnern, die Betreuung von Praktika, Diplomarbeiten und Promotionen.

Kristina Dammasch

Kristina Dammasch
Betrieb:

Audi AG, Ingolstadt

Tätigkeit: Project Manager and Simulation Engineer
Branche: Fahrzeugbau
Abschluss: Diplom
Studium: 2000 - 2006
Studienschwerpunkt:
Und sonst...: Als Simulationsingenieurin bei AUDI bin ich für die Durchführung und Betreuung von Simulationen im Werk Ingolstadt und an anderen Produktionsstandorten der Audi AG weltweit verantwortlich. In meinen Projekten kann ich mit Hilfe von Computersimulationen die Planung und Optimierung von Fertigungs- und Logistikabläufen sowie die Auslegung von Produktionsanlagen absichern.